Hat man eine Lebensaufgabe?

Für manche fühlt sich der Gedanke an eine Lebensaufgabe unangenehm an. Sie befürchten, dass es zu schwierig sein könnte und assoziieren Leistungsdruck oder Prüfungsstress. Oder sie klammern sich an die Freiheit, tun und lassen zu können, was man gerade möchte. Andere wären vielleicht froh, wenn ihnen irgendeine Instanz eine klare Richtung für ihr Leben vorgibt. Sie sind sich unsicher, welchen Sinn ihr Leben oder das Leben allgemein hat. Ohne dass es ihnen bewusst ist, hemmt es ihren Einsatz in das, was sie gerade tun. Es ist ja noch nicht das, worum es eigentlich geht.

So ambivalent wir einer Lebensaufgabe gegenüber stehen, so sehr wünschen wir uns einen wirklichen Sinn in unserem Leben. Wir wollen irgendwann einmal sagen, dass sich dieses Leben gelohnt hat. Für unbewusste Menschen bedeutet ein sich lohnendes Leben, möglichst viel für sich dabei herauszuholen. Mit zunehmender SELBST-Entfaltung wächst das Bedürfnis, etwas sinnvolles zum großen ganzen beizutragen. Dann sieht man die Lebensaufgabe vielleicht eher darin, ein Licht zu sein in dunklen Zeiten.

Lebensaufgabe – lernen oder erfahren?

Warum sind wir Menschen hier auf der Erde? Weshalb bist du genau zu dieser Zeit an diesem Ort? Wollen wir uns damit begnügen, dass es zufällig so gekommen ist? Oder gehen wir von einem tieferen Sinn aus, der unser Leben steuert? Könnte der Sinn an eine Aufgabe gekoppelt sein, die wir gestellt bekommen?

Mit dem Begriff „Lebensaufgabe“ verbinden wir in der Regel eine Aufgabe, die von jemand anderem gestellt worden ist. So ähnlich wie man die Hausaufgaben in der Schule ja auch nicht selbst aussucht. Fremdbestimmtheit verträgt sich allerdings nicht gut mit unserem Bedürfnis nach Freiheit und Individualität. Freude und Begeisterung schwinden und eine unbewusste Vermeidungsstrategie kann sich durchsetzen, wenn wir uns für das Leben bewertet fühlen.

Wie wäre es, statt dessen deine Lebensaufgabe selbst zu gestalten? Bring deine Lebendigkeit und dein Leuchten zum Ausdruck. Beim Leben geht es nicht um Lernen sondern um Erfahren. Deshalb sind Theorie und das Sammeln von Informationen wertlos, wenn sie nicht zum praktischen Tun führen.

Im modernen Leben steht Konsum im Mittelpunkt. Viele benutzen Produkte und erhöhen damit die Bedeutung von denen, die diese Dinge in die Welt gebracht haben. Aktive sind dabei nur die Erfinder, nicht die Konsumenten.  Siehst du deine Lebensaufgabe darin, passiv zu konsumieren und irgendwelchen Erwartungen zu entsprechen? Ist das Leben dazu da, es möglichst bequem zu haben? Zahlreiche zunehmend weit verbreitete körperliche Symptome lassen hier Zweifel aufkommen.

SELBST-entfalten deiner Lebensaufgabe

Such dir deine Lebensaufgabe selber aus! Nimm die Herausforderung an, dich selbst zu bewegen. Sei diejenige, die aktiv wird. Zu warten bis ein anderer dir deine Träume erfüllt, ist drücken vor der Aufgabe.

Auf der körperlichen Ebene entstehen viele Krankheiten durch Bewegungsmangel. Auf der geistigen Ebene ist das nicht anders. Denken wir immer die gleichen Gedanken, wird das Gehirn unbeweglich. So festgerostet verhindert es Kreativität und gute Ideen.

Schöpfe aus der tiefgründigen Vielfalt deines SELBST und entdecke immer wieder neues. Sehnsüchte und Lebensträume sind gute Wegweiser für die Lebensreise. Deine Lebensaufgabe ist bereits in dir und möchte sich in deinem Leben entfalten. Solange du an dieser Lebensaufgabe dran bist, lebst du. Wenn du die Aufgabe ignorierst oder vernachlässigst, lebst du kein erfüllendes Leben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lebensaufgabe ist Erfüllung

Wie wäre es, wenn deine Aufgabe als Lebewesen darin besteht, lebendig zu sein? Lebendigkeit ist das Grundprinzip des Lebens. Menschen mit einer starken Lebendigkeit strahlen viel Energie und Freude aus. In welchen Situationen fühlst du dich besonders lebendig?

Kannst du dir vorstellen, dass es unsere Lebensaufgabe ist, unser Licht leuchten zu lassen? Was für ein Licht bist du? Kannst du es erstrahlen lassen und so dazu beitragen, dass die Welt ein bisschen schöner wird? Viele Lichter zusammen ergeben das große Strahlen. Deswegen ist das Licht in dir. Je dunkler dir das Umfeld gerade vorkommt desto wertvoller ist dein Leuchten.

Du hast die Wahl, wie du lebendig sein und leuchten möchtest. Wenn du es tust, wirst du Freude und Erfüllung erfahren – ganz praktisch. Denn Freude gibt es nicht theoretisch – genauso wenig wie Leben. Erfülle dein Sein mit deiner Aktivität.

 

Paules Fan-Shop-Spiel-deines-Lebens

Hier möchten wir dir weitere wertvolle Beiträge empfehlen:

Warum du unangenehme Aufgaben sofort erledigen solltest!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für mehr Informationen… KLICKE HIER❣️>>>

Kannst du nachts nicht schlafen? So bringst du dein Gedankenkarussell zur Ruhe! 

Paule`s Fan-Shop
Premium T-Shirt „Paule geht ein Licht auf!

Für mehr Informationen… KLICKE HIER❣️>>>

Zusammenfassung
Hat man eine Lebensaufgabe?
Hat man eine Lebensaufgabe?
Kurzbeschreibung
So ambivalent wir einer Lebensaufgabe gegenüber stehen, so sehr wünschen wir uns einen wirklichen Sinn in unserem Leben. Wir wollen irgendwann einmal sagen, dass sich dieses Leben gelohnt hat. Nimm die Herausforderung an, dich selbst zu bewegen. Deine Lebensaufgabe ist bereits in dir und möchte sich in deinem Leben entfalten.
Autor
Spiel deines Lebens

Pin It on Pinterest