Was ist eine Entscheidung?

„Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich, … .“ Das schwierigste an einer Entscheidung ist, dass man sich entscheiden muss. Entscheidest du dich gerne?

Wäre es nicht praktisch, wenn ein Orakel uns das abnimmt? Falls wir hinterher nicht glücklich sind, haben wir gleich etwas, das daran schuld ist. Eine Entscheidung bedeutet Verantwortung übernehmen.

Eine Entscheidung SELBST-bewusst treffen

Wie viele Entscheidungen hast du heute schon bewusst getroffen? Hast du so entschieden, dass du dir der Verantwortung bewusst bist?
Verantwortung zu übernehmen heißt nicht, dass man alle möglichen Folgen vorhersehen und abwägen soll oder kann. Verantwortlich meint, dass man keinem anderen für das, was folgt, die Schuld zuschiebt. Möchtest du, dass jemand anderes dein Leben lenkt? Wenn nicht, dann übernimm die Verantwortung für alles, was du tust und was du nicht tust. Genauso für das, was du sagst oder nicht sagst, und für jeden einzelnen deiner Gedanken. Gedanken kommen nicht zufällig. Sie sind ein Resultat deiner bisherigen Erfahrungen und deiner Lebenseinstellung. Die sind eventuell sehr hartnäckig in dein Unterbewusstsein eingeprägt. Doch es bedeutet nicht, dass das für immer so bleiben muss. Alles, was man gelernt hat, kann man wieder verlernen. Auch Prägung ist ein Lernprozess.

Du kannst deine Einstellung – die Grundlage deiner Gedanken und auch aller deiner Emotionen – jederzeit ändern. Allerdings setzt das eine echte Entscheidung voraus. Halbherzig mal etwas ausprobieren führt zu keiner nachhaltigen Veränderung. Natürlich kannst du experimentieren, denn das Leben ist ein Spiel. Nur produzieren Experimente nicht unbedingt ein erwartetes Ergebnis. Gehe in die Versuche mit Spielfreude und Leichtigkeit und das Spielen steht im Mittelpunkt des Tun.

In anderen Situationen möchtest du vielleicht wirklich ein bestimmtes Ergebnis erreichen. Möchtest du dich nicht mehr deprimiert fühlen oder möchtest du neuen Schwung in dein Leben bringen? Dafür brauchst du eine echte Entscheidung. Sie ist deine Leitschnur durch den Verwandlungsprozess. Eine echte Entscheidung ist es dann, wenn du auch aus tiefstem Herzen voll und ganz dahinter stehst. Wenn die Entscheidung aus dir kommt und nicht an Bedingungen oder „wenn-dann-Konstruktionen“ geknüpft ist. Du entscheidest dich auch am nächsten Tag wieder für dieselbe Entscheidung.

 

Welche Bedeutung hat eine Entscheidung

Das Orakelspiel aus Kinderzeiten zeigt uns noch etwas: Wir fokussieren uns bei einer Entscheidung oft auf Dinge, die außerhalb des eigenen Einflussbereiches liegen. Ob er mich liebt oder nicht, kann ich nicht entscheiden. Statt dessen kann ich mich fragen, ob ich ihn liebe.

Es geht also darum, die richtigen Dinge zu entscheiden. Werde dir darüber bewusst: Liegt diese Entscheidung in meinem Kompetenzbereich? Wenn ich aufhöre, mir Gedanken darüber zu machen, ob er mich liebt, und statt dessen die Verantwortung für meine Entscheidung, ob ich ihn liebe, übernehme, wird vieles leichter. Dadurch habe ich für mich Klarheit, was ich gerne möchte. Denn etwas, das mein Herz will, ist nicht davon abhängig, was andere sagen. Eine echte Entscheidung ist immer eine Aktion, nicht eine Reaktion. Sie kommt aus dem eigenen SELBST heraus.

 

Die richtige Entscheidung

Entscheidungen können nicht grundsätzlich richtig oder falsch sein. Aber sie können funktionieren für das, was du vorhast, oder sie können nicht funktionieren. Um eine in deinem Sinn funktionierende Entscheidung zu treffen, musst du wissen, was du vorhast. Beim Kleiderkauf ist es klar: der beste Schnitt taugt nicht, wenn die Größe nicht stimmt. Wir würden kein zu großes Kleid kaufen, auch wenn die Farbe noch so toll ist.

Was im Kleinen so einfach ist, ist für die großen Fragen unseres Lebens z.B. „womit möchte ich meine Zeit verbringen?“, meistens völlig diffus. Wenn einem nicht bewusst ist, was man vorhat, entscheidet an meist mal so, mal so mit stark wechselnden Ergebnissen als Folge. Ohne den bewussten spielerischen Umgang damit, bekommt man leicht das Gefühl, die Welt sei böse oder gefährlich.

Wie wäre es, wenn du für dein Leben so etwas wie eine Kleidergröße hättest, anhand dessen du jede Entscheidung so treffen kannst, dass sie für dich funktioniert? Wir sprechen vom „Nordstern des Lebens“. Er ist die Orientierung beim Navigieren durch das Leben. So wie die Seeleute nicht zum Nordstern am Himmel segeln, so ist unser Nordstern kein Ziel, das wir erreichen wollen. Im Leben geht es nicht darum, Ziele zu erreichen. Es geht um Erfahrungen, die man auf der Lebensreise macht. Für welche Erfahrung triffst du SELBST-bewusst eine echte Entscheidung?

 

Paules Fan-Shop-Spiel-deines-Lebens

Hier möchten wir dir weitere wertvolle Beiträge empfehlen:

Warum du unangenehme Aufgaben sofort erledigen solltest!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für mehr Informationen… KLICKE HIER❣️>>>

Kannst du nachts nicht schlafen? So bringst du dein Gedankenkarussell zur Ruhe! 

Paule`s Fan-Shop
Premium T-Shirt „Paule geht ein Licht auf!

Für mehr Informationen… KLICKE HIER❣️>>>

Zusammenfassung
Was ist eine Entscheidung?
Was ist eine Entscheidung?
Kurzbeschreibung
Entscheidest du SELBST-bewusst? Möchtest du, dass jemand anderes dein Leben lenkt? Wenn nicht, dann übernimm die Verantwortung für alles, was du tust und was du nicht tust. Eine echte Entscheidung kommt immer aus dem eigenen SELBST heraus.
Autor
Spiel deines Lebens

Pin It on Pinterest